Vereinigungspreis

Vereinigungspreis für den Zeitraum vom 21. Januar bis 27. Januar 2021: 1,19 € / Indexpunkt (0,00€)

 

Marktlage:

Die Situation am deutschen Schlachtschweinemarkt wird weiterhin durch insgesamt umfangreichere Angebotsüberhänge auf der Lebendseite gekennzeichnet. Die Preise verbleiben in der neuen Schlachtwoche auf der niedrigen Basis.

Im Fleischgeschäft haben sich die Spannen auf erreichtem Niveau eingependelt. Die Nachfrage ist zu stabilen Preisen mengenmäßig recht ordentlich. Edelteile wie Filets gaben noch einmal etwas nach. Marktbeteiligte berichten, dass sich sogar noch mehr absetzen ließe, wenn man die Schlachtkapazitäten erhöhen könnte. Dies ist jedoch aufgrund der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen nicht möglich. Während man mit den Fleischgeschäften derzeit zufrieden ist, drückt auf der anderen Seite nach wie vor ein großes Lebendangebot auf den Markt. Die Schlachtgewichte steigen teils deutlich an, was den erheblichen Schweinestau bestätigt (VEZG).

 

Marktinformation für Ferkelaufzüchter auf Anfrage.